Archiv für die Kategorie: “Glück!”

Glück im 21. Jahrhundert

Vielen Dank für die Erinnerung Pluripotent!

Tags: ,

Comments Keine Kommentare »

“Entdecke Zusammenhänge”, verspricht eyePlorer. Und FAZ.NET feiert einen neuen Google-Herausforderer; das gehört wohl so dazu. Die Webseite von eyePlorer ist selbstverständlich beta: die Idee ist gut, die Ergebnisse sind gratis, der Teaser ist schön. Also gerne. Auf der CeBIT werde ich eyePlorer bestimmt vor Ort besuchen, bin gespannt (Halle 6, J28).

Tags: , ,

Comments 3 Kommentare »

Breitbandnetze waren noch nicht erfunden. Für 1981 sind wir die Zukunft, das 21. Jahrhundert. Und doch konnte man mit etwas Mühe zu Hause am Computer Zeitung lesen.

Bände spricht die Bauchbinde:
“Richard Halloran owns home computer”

Techchrunch schreibt: “You need to see this video”.” Stimmt!

Tags: , , ,

Comments 4 Kommentare »

Hoffnungen kann man wecken. Transparenz, Teilhabe und gemeinschaftliches Handeln als Regierungsstil kann man versprechen. Ungewohnt detailliert und präzise beschreibt Obama - gerade drei Tag im Amt - den Anspruch, den wir an ihn und seine Regierungszeit werden stellen können. Das White House Web entwickelt sich zu einem Ort interessanter Gedanken.

Government should be transparent.
Government should be participatory.
Government should be collaborative.

Und wenn dann Taten folgen, sind alle beeindruckt. Ich glaube und hoffe, es geht weiter, wie es beginnt.
(more…)

Tags: , ,

Comments 1 Kommentar »

Janis Krums hatte anscheinend einen angenehmen Tag in New York, war auf dem Weg nach Hause, in Eile, twittert:

“Leaving the city, had a great day. Trying to beat the traffic. Wish me luck! 3:23 PM Jan15th from Twittelator”

Schaut aus dem Fenster, staunt, macht ein Foto, schreibt 13 Minuten später:

http://twitpic.com/135xa - There’s a plane in the Hudson. I’m on the ferry going to pick up the people. Crazy. 3:36 PM Jan15th from TwitPic”

Glückwunsch, niemand verletzt. - Schon seltsam. Die wirkliche Welt zwischen zwei Tweets. Und danach noch einige Interviews.

Tags: , , , ,

Comments Keine Kommentare »

Der Vorschlag war von Gesche: Frankfurt, 8.12.08, Brotfabrik: Girl Geek Dinner - definitely does compute. Da könnten wir doch hin.

Ca. 50 Teilnehmer waren in Frankfurt, etwas mehr Frauen als Männer - das ist schließlich die Idee. Das Konzept geht auf: Themen der Gespräche waren nicht weibliche Dateisysteme oder feministisches Computing, sondern Web-Technologien oder die Chancen von freiberuflich arbeitenden Kreativen. Der Abend war angenehm; die Reise hat sich gelohnt. (Fotos)

Tags: , , , ,

Comments Keine Kommentare »

Herzlichen Glückwunsch Barack Obama, Hut ab Amerika!
Die Brötchen sind nicht billiger geworden, aber heute schmecken sie besser!

Tags: , ,

Comments 5 Kommentare »

Sehr geehrter Barack Obama,
vielen Dank für die Einladung zu Deiner Siegesfeier. Ich werde heute leider nicht nach Chicago kommen können - ausserdem habe ich auch nicht gespendet. Aber Deinen Wahlkampf verfolge ich seit Deinem ersten Video Anfang 2007. Ich glaube, Barack Obama, Du bist ein Glücksfall für die Weltpolitik. Und ich drücke Dir für uns die Daumen.

Tags: , , ,

Comments Keine Kommentare »

Sehenswert, die neue Ausstellung von Roland Wirtz - immediatus - Ereignis 21 - in der brot.undspiele Galerie in Berlin, Eröffnung am 31.10., 19 Uhr:

Ein Finale, ein Foto - ein Zweites gibt es nicht; Fußballzeit wird verdichtet, festgehalten mit extremer Langzeitbelichtung auf einem extremen Format mit einer extremen Kamera: das Champions League Finale Moskau 2008.

(more…)

Tags: , , , , , ,

Comments Keine Kommentare »

Die Freude ist offensichtlich: Walter Hirche, Wirtschaftsminister Niedersachsen, August-Wilhelm Scheer, Präsident BITKOM, Ernst Raue, CeBIT Vorstand verkünden zusammen mit Arnold Schwarzenegger in einer Pressekonferenz, 2.10. (Video): Kalifornien ist CeBIT Partnerland 2009.

Das müsste dann doch eigentlich bedeuten, dass Schwarzenegger bei der Eröffnung der CeBIT im nächsten Jahr nach Hannover kommt. Arnold als Informator.

Tags: , , , , , ,

Comments 1 Kommentar »

At Ifa Berlin I talked to US journalists, bloggers and twitterers who were very interested in real life experiences with Germany´s renewable energy politics.

So here comes the homeowner´s perspective:
(more…)

Tags: , , ,

Comments 4 Kommentare »

Immer mal wieder werden die unterschiedlichen Anteile der verschiedenen Lohngruppen am Einkommenssteueraufkommen veröffentlicht - gerade lese ich eine Darstellung im Spiegel zu Abgabengerechtigkeit. Und sehe: 26,6 Prozent der Einkkommenssteuerzahler erbringen 71,5 Prozent des Steueraufkommens - und zwar ist das die Gruppe mit einem jährlichen Einkommen zwischen 37.500 und 500.000 Euro.

Allein es sagt mir nichts, denn: Wenn man mal darüber nachdenkt, verläuft zwischen 37.500 und 500.000 Jahreseinkommen so ziemlich die Grenze zwischen einem existentiell gesicherten und einem geräumigen Finanzspielraum. Meiner Ansicht nach, ermöglichen 250.000 Euro Jahreseinkommen ein recht sorgenfreies Leben. Und also könnte man diese Gruppe einladen ein wenig mehr zur Staatsfinanzierung beizutragen. Andererseits könnten durchaus Einkommen von 50.000 spürbar entlastet werden, denn das sind typischerweise Familien und Einfamilienhausabzahler, die intentsiv kalkulieren müssen, wenn eine neue Heizung angeschafft werden muss.

Tags: , , ,

Comments 1 Kommentar »

Steve Ballmer, Angela Merkel, Nicolas Sarkozy, José Manuel Barroso, Christian Wulff, August-Wilhelm Scheer eröffnen gemeinsam die CeBIT 2008 mit Microsoft Surface in der Congresshalle, Hannover, 03.03.2008:

Video: Steamtalks
Tags:

Comments 2 Kommentare »

Walt Mossberg, Wall Street Journal, bezeichnet sich als “subjective opinion columnist, a reviewer of consumer technology products and a commentator on technology” und erläutert seine Berufsehre. Recht hat er:

Walt’s Ethics Statement
“Here is a statement of my ethics and coverage policies. It is more than most of you want to know, but, in the age of suspicion of the media, I am laying it all out

Tags: , ,

Comments 1 Kommentar »

Vielen Dank! Das Archiv des SPIEGEL ist ab sofort erreichbar, durchsuchbar, zusammen mit Bertelsmann Lexika und Wikipedia - kostenlos, bis 1947 und zurück. Schlagwortsuche, OK, den Zeitraum kann man einschränken, die Artikel als PDF lesen. SPIEGEL Wissen ist ein Inhalteozean, welch eine Freude!

Hinweis von Andreas

Tags: , , , ,

Comments Keine Kommentare »