Ab 12. November in deutschen Kinos, der neue Film von Michael Moore: Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte - Capitalism: A Love Story. Ich erwarte nicht wirklich neue Erkenntnisse, aber gute Unterhaltung und interessante Einblicke: Wenn schon die Wirtschaft fast zusammenbricht, kann man wenigstens eine unterhaltsame Doku bekommen - das Geld ist weg, die Bilder bleiben.

Verwandte Artikel

Tags: , , , ,
Eine Antwort zu “Liebesgeschichte Kapitalismus”
  1. Hanna sagt:

    Der neue Film von Michael Moore spricht mal wieder ein heikles Thema an. Ob sich nun jemand davon was annimmt bleibt jedem selbst überlassen. Ich für meinen Teil, finde es gut, das jemand den Mut hat so etwas zu machen, auch wenn nicht immer alles “wahr” ist. Aber wozu haben wir schließlich unseren Kopf den sollten wir schon ab und an mal benutzen ;).

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>